HINWEIS:
Diese Mitteilung ist bereits älter als ein Jahr und daher möglicherweise nicht mehr gültig.

Bürgermeister Pascal Seidel tauscht sich mit Anwohner*innen der Karlstraße aus (11.5.23)

Rubrik:

Die Gemeindeverwaltung informiert

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bürgermeister Pascal Seidel trifft sich mit Anwohner*innen der Karlstraße, um die Verkehrsproblematik zu besprechen.

Bürgermeister Pascal Seidel trifft sich mit Anwohner*innen der Karlstraße, um die Verkehrsproblematik zu besprechen.

Die Karlstraße verbindet die Heidelberger Straße mit der Mannheimer Straße und ist im Abschnitt zwischen Heidelberger Straße und Alter Messplatz eine Anliegerstraße. Seit geraumer Zeit beklagen sich hier Anwohner*innen über zunehmenden Durchgangsverkehr sowie über zu schnell fahrende Pkw.
Bei einem ersten Gespräch vor Ort stellten sich Bürgermeister Pascal Seidel und Kathrin Beier vom Ordnungsamt den Fragen der Bürger*innen. Knapp eine Stunde dauerte das Gespräch.

Das Ergebnis ist ein Vorschlag der Verwaltung: Zunächst soll es zwei Wochen lang eine Verkehrszählung in der Mannheimer Straße und Karlstraße (zwischen Mannheimer Straße und Alter Messplatz) geben, im Anschluss soll die Zufahrt in die Karlstraße von der Heidelberger Straße aus eine Zeitlang gesperrt werden. Dann wird noch einmal in den genannten Straßen gezählt und schließlich ausgewertet.
Bürgermeister Seidel stellte klar, dass die Karlstraße auch als Anliegerstraße eine öffentliche und keine private Straße ist. Da sie über keinen Gehweg verfügt, könne man aber problemlos aus ihr einen verkehrsberuhigten Bereich machen. Außerdem sei es möglich, Bremsschwellen im Boden einzubauen. Aber zunächst wolle er den Sperrversuch abwarten und evaluieren, auch mit Blick auf etwaige Auswirkungen auf andere Straßen.

Die Diskussion vor Ort hat gezeigt, dass es im Bereich des Straßenverkehrs immer eine Herausforderung darstellt, die unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bekommen.